Presseberichte 2018/19


TGL-Nachwuchs startet durch

03.02.2019 Für die Nachwuchsmannschaften der Tischtennisspieler standen am Wochenende drei Verbandsspiele auf dem Programm. Dabei zeigten sich alle Teams in bester Spiellaune und feierten allesamt deutliche Siege. Die zur Rückrunde neu gemeldete zweite Jugendmannschaft triumphierte mit 6:2 gegen den TTC Bernbach in der 2. Kreisklasse. Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Julia Crespo Vidal und Alexander Predojevic waren jeweils im Einzel und im Doppel erfolgreich. Kurzen Prozess machte die erste Schülermannschaft in der Kreisliga mit dem TV Lützelhausen. Luis Runkel, Anthony Jankowski, Lukas Nowak und Cora Leißner sorgten beim 6:0 für klare Verhältnisse. In der 2. Kreisklasse trat das zweite Schülerteam beim TTC Bernbach an. Nach den Siegen in den Eingangsdoppeln von van Klev/Kämmerer und Vitan/Hauptstein war der Rest Formsache. Noah van Klev (2), Nils Kämmerer und Dominic Vitan punkteten zum 6:2 für die Selbolder. Bei den Damen musste die zweite Mannschaft eine 0:10 Niederlage gegen den TTC Lanzingen in der 2. Kreisklasse schlucken. Gleichzeitig trat die erste Mannschaft beim TV Hailer an und musste aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle auf Personal des zweiten Teams zurückgreifen. Dabei gelang mit Hilfe der beiden Spielerinnen Tanja Griesfeller und Viktoriya Boneva aus dem Team der zweiten Mannschaft ein 8:2 Erfolg. Kreutzer/Boneva, Bohlen/Griesfeller, Natascha Kreutzer (2), Silke Bohlen, Viktoriya Boneva (2) und Tanja Griesfeller konnten sich in die Siegerliste eintragen. Innerhalb der Herrenteams waren die Erfolgserlebnisse am Wochenende rar gesät. Beim 3:9 der achten Mannschaft gegen die TTG Horbach in der 3. Kreisklasse sorgten Troiano/Schadt, Bagniewski/Walkienicz und Nico Troiano für Lichtblicke. In der Parallelgruppe hatte die siebte Mannschaft den TV Bad Orb 5 zu Gast und zog sich mit 5:9 achtbar aus der Affäre. Després/Hoffmann, Titze, St./Troiano sowie Stefan Meininger (2) und Stefan Titze holten die Zähler für die TGL. Sogar zwei Auftritte hatte die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse zu absolvieren. Gegen den TTA Hesseldorf 2 verließen Graupner/Seifert, Andreas Graupner, Helmut Seifert und Markus Dickel den Tisch als Sieger, konnten aber das 4:9 nicht verhindern. Leider musste man die zweite Partie gegen den TTV Gründau 5 aus Personalgründen kampflos abgeben. Erwartungsgemäß keine Chance hatte das fünfte Herrenteam in der 1. Kreisklasse gegen den Tabellenführer TTC Hain-Gründau 2. Morbitzer/Graupner gelang immerhin der Ehrenpunkt beim 1:9. Der einzige Mannschaftssieg im Herrenbereich gelang schließlich der vierten Mannschaft in der Kreisliga beim TV Hailer mit 9:6 an diesem Wochenende. Schwarz/Nitsch, Robin Schwarz, Heinz-Werner Binzel (2), Björn Hoffmann, Adrian Nitsch (2) und Alexander Morbitzer (2) drehten einen 1:5 Rückstand noch um. Die Teams auf Bezirksebene blieben ohne Punkteausbeute am Wochenende. Kruschel/Erb, Christian Erb und Steffen Binzel konnten die 3:9 Niederlage der dritten Mannschaft in der Bezirksklasse beim Favoriten TSG Erlensee nicht verhindern. Die zweite Mannschaft konnte zwei verletzungsbedingte Ausfälle nicht kompensieren und quittierte gegen den TTC Dorheim in der Bezirksoberliga eine knappe 6:9 Niederlage. Dickel/Hahn, O., Oliver Hahn (2), Thomas Brunner (2) und Stefan Bock erzielten dabei die Punkte für die Gastgeber.

TGL verliert Anschluss an Spitze

27.01.2019 Eine schwierige Aufgabe wartete auf das Tischtennisteam in der Oberliga Hessen beim TTC RW 1921 Biebrich. Die Wiesbadener gelten in allen Paarkreuzen als topbesetzt und lagen vor dem Spiel zwei Zähler vor den Selboldern. Die Eingangsdoppel waren allesamt hart umkämpft, bei der TGL blieb jedoch nur ein Punktgewinn hängen. Waltemode/Leißner setzten sich gegen Rybka/Stephan nach fünf Sätzen durch. Prause/Hartmann (2:3 gegen Bomsdorf/Logue) sowie Schreitz/Winkler (1:3 gegen Lilienthal/Gehm) hatten das Nachsehen. Im vorderen Paarkreuz hatten Matthias Bomsdorf und der Ukrainer Oleksii Rybka vom Gastgeber einen guten Tag erwischt, denn sowohl Richard Prause als auch Christoph Waltemode gingen im ersten Durchgang leer aus. Das sich die Langenselbolder so einfach nicht geschlagen geben wollten, das machten dann Thomas Hartmann (3:2 gegen Frank Stephan) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Jens Lilienthal) nochmal deutlich. Nach den Niederlagen von Matthias Leißner (0:3 gegen Andreas Gehm) und André Winkler (2:3 gegen Sam Logue) lautete der Zwischenstand dennoch 3:6 zur „Halbzeit“. Das anschließende Spitzeneinzel konnte Bomsdorf gegen Waltemode in vier Sätzen für sich entscheiden, so dass die Gastgeber plötzlich mit 7:3 vorne lagen. Richard Prause (3:1 gegen Oleksii Rybka) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Frank Stephan) verkürzten im Anschluss auf 5:7, doch die Wende wollte nicht mehr gelingen. In einem ganz engen Match verlor Thomas Hartmann im Entscheidungssatz gegen Jens Lilienthal zum 5:8 und André Winkler in drei Sätzen gegen Andreas Gehm schließlich zum 5:9. Mit vier Punkten Rückstand auf Biebrich und Braunfels findet sich der TGL-Tross mit 13:11 Punkten vorerst im sicheren Mittelfeld wieder.

  Dritte Herren zeigen Nervenstärke

27.01.2019 Auf Bezirksebene hatte die dritte Tischtennis-Herrenmannschaft die zweite Garnitur des Nidderauer TTC in der Bezirksklasse zu Gast und zeigte hier durch die Bank weg Nervenstärke. Allen voran das Doppel Kruschel/Erb mit zwei Siegen. Rainer Kruschel und Robin Schwarz holten zudem jeweils Einzelsiege. Den Rest steuerten Christian Erb, Matthias Brückmann und Daniel Titze zum 9:7 Erfolg bei. Dagegen blieb die zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga beim Nidderauer TTC mit 6:9 auf der Strecke. Die Nidderauer waren einfach im Spitzenpaarkreuz mit Peter Rohr und Fabian Sandig zu gut aufgestellt. Brunner/Bock, Oliver Hahn (2), Thomas Brunner und Stefan Bock (2) punkteten auf Seiten der Gäste. Eigentlich war die Ausgangslage für die vierte Mannschaft in der Kreisliga gegen den TV Bad Orb 2 ziemlich deutlich: Zehnter gegen Ersten. Doch die Selbolder zogen sich beim 4:9 achtbar aus der Affäre. Björn Hoffmann, Christopher Stein-Struck, Stefan Herbert und Andreas Graupner ärgerten den Tabellenführer. Das die fünfte Mannschaft in der Partie der 1. Kreisklasse beim TV Roßdorf 2 mit dem 8:8 Unentschieden einen Punkt mitnehmen konnte, grenzt schon was an ein Wunder, denn die Gründaustädter konnten kein einziges Doppel gewinnen. Aber in den Einzeln zeigten sich Alexander Morbitzer (2), Holger Schmidt (2), Stefan Herbert, Claus Neumann (2) und Jürgen Urban von ihrer besten Seite. Im Spiel der achten Mannschaft in der 3. Kreisklasse beim TTC Lieblos 5 verdienten sich Peter Wannek und Bernard Walkienicz ein dickes Lob für ihre Einzelsiege zum 2:9. In der 2. Kreisklasse der Damen waren beide TGL-Teams im Einsatz. Für die erste Damenmannschaft reichte es gegen den TV Meerholz nur zum 5:5 Unentschieden. Natascha Kreutzer (2), Silke Bohlen, Sabine Kreutzer und Melanie Walter holten die Zähler. Die zweite Mannschaft musste beim Tabellenersten TTC Bernbach 3 antreten. Erwartungsgemäß setzten sich die Freigerichter deutlich mit 10:0 durch. Wobei sich die Selbolder Damen wacker schlugen und dreimal erst im fünften Satz klein beigeben mussten. Mit deutlichen Siegen sind nahezu alle Tischtennis-Nachwuchsteams in die Rückrunde gestartet. Die neu gemeldete zweite Jugendmannschaft kehrte mit einem 6:0 von der Partie bei der TG Mittel-Gründau in der 2. Kreisklasse zurück. 6:1 lautete das Resultat der ersten Schülermannschaft in der Kreisliga bei der KSG Unterreichenbach. Wick/Jankowski, Nowak/Leißner, C. sowie Roman Wick (2), Anthony Jankowski und Lukas Nowak waren hier erfolgreich. In der 2. Kreisklasse zog das zweite Schülerteam die TTG Biebergemünd mit 6:0 ab. Noah van Klev, Niklas Müller, Nils Kämmerer und Dominic Vitan ließen nichts anbrennen. Auch die dritte Schülermannschaft gab kein Spiel ab und besiegte den TV Bad Orb in der Kreisliga der C-Schüler mit 10:0. Neben dem Doppel van Klev, Leonie/van Klev, Luisa konnten sich Niclas Leißner, Leonie van Klev und Luisa van Klev jeweils dreimal in die Siegerliste eintragen. Einziger Wermutstropfen am Wochenende war das 1:6 der ersten Jugendmannschaft beim TTC Salmünster in der Kreisliga. Hier konnte nur Simon Theodor Wick den Ehrenpunkt mitnehmen.

Thomas Hartmann in Endrunde bei HEM

20.01.2019 Bei den Hessischen Meisterschaften in Selters im Taunus war auch Thomas Hartmann vom Oberliga-Team der Turngemeinde Langenselbold (TGL) am Start. Er konnte sich in der Gruppe 3 als Gruppenzweiter behaupten und zog in die Endrunde der besten 20 Spieler ein. Hier war er schließlich dem Heppenheimer Denis Llorca mit 1:4 Sätzen unterlegen. Bis zu den Hessenmeisterschaften ist es ein weiter Weg, denn die sportliche Qualifikation erfolgt in drei Stufen über die Kreis- und Bezirksebene. Daneben gibt es noch die Ranglistenspiele, die ebenfalls schon auf Kreisebene starten. Im Nachwuchsbereich stand für die Tischtennisspielerinnen und -spieler der TGL die erste Stufe am Wochenende an. Bei den Jüngsten, den C-Schüler/innen, fand gleich die Endrunde des Tischtenniskreises Main-Kinzig statt. Luisa van Klev belegte bei den Mädchen den zweiten Platz und David Vornbirn wurde bei den Jungs Sechster. Im Wettkampf der B-Schülerinnen konnte sich Cora Leißner den dritten Platz ergattern, während ihre männlichen Mitstreiter Max Linus Emmerich (1. Gr. B) und Noah van Klev (3. Gr. C) ebenfalls die nächste Runde erreichten. Max Linus stellte sich auch bei den A-Schülern der Konkurrenz und belegte dort einen sehr guten zweiten Platz in der Gr. B. In der Gr. E wurde Simon Theodor Wick ebenfalls Zweiter. Für die Vorrangliste der männlichen Jugendspieler konnte die TGL sogar fünf Akteure ins Rennen schicken. Lukas Nowak, Roman Wick, Luis Runkel, Dajan Schmidtmann und Marvin Rohbanie belegten in ihren Gruppen Plätze im Mittelfeld und verpassten die Qualifikation zur Zwischenrangliste damit denkbar knapp.

 Damen-Vereinsduell endet mit knappem Sieg

20.01.2019 Zu einem vereinsinternen Duell kam es in der 2. Kreisklasse der Damen des Tischtenniskreises Main-Kinzig in der Selbolder TT-Arena, denn beide Damenteams spielen in der gleichen Spielklasse. „Heimrecht“ hatte die zweite Damenmannschaft, die mit Hacer Özcan (2 Einzelsiege), Tanja Griesfeller (1) und Susanne Wannek (1) aufschlug und lange Paroli bot. Am Ende setze sich jedoch das favorisierte D1-Team mit 6:4 durch. Natascha Kreutzer (3), Viktoriya Boneva (2) sowie das Doppel Kreutzer/Boneva konnten hier punkten. Im Bezirkspokal hatte die dritte Herrenmannschaft den SV Grün-Weiß Gießen 2 zu Gast. Das deutliche Ergebnis mit 4:0 von Stefan Bock, Matthias Brückmann und Daniel Titze täuscht etwas darüber hinweg, dass die einzelnen Spiele eng waren und oftmals erst im Entscheidungssatz an die Selbolder gingen. Den Aufgalopp zur Rückrunde bestritt die vierte Herrenmannschaft in der Kreisliga gegen den TV Marköbel. Die Gastgeber begannen gut und führten durch die Erfolge von Binzel, H.-W./Herbert im Doppel sowie Robin Schwarz und Heinz-Werner Binzel im Einzel sogar mit 3:2, doch dann riss der Faden und die Gäste siegten mit 9:3 noch recht klar.

Ersatzgeschwächtes Oberligateam verliert deutlich

02.12.2018 Im letzten Vorrundenspiel musste das TGL-Oberligateam leider ohne ihr komplettes Spitzenpaarkreuz gegen den TTC OE Bad Homburg 2 antreten. Doch auch die Gäste aus dem Taunus mussten auf ihre Stammspieler an Position eins und drei verzichten. Somit standen sich im hinteren Paarkreuz auf beiden Seiten Spieler aus der Bezirksoberliga gegenüber, wobei die Spieler aus Bad Homburg aufgrund ihres TTR-Wertes (Bilanzvergleichswert aller Tischtennisspieler) noch etwas stärker einzustufen waren. Einen guten Start erwischte das TGL-Doppel Geyer/Hartmann, die gegen Lüttich/Schubert in vier Sätzen siegten. Nicht mit Fortune im Bunde waren dann die Paarungen Schreitz/Winkler (gegen Hampl/Haberle) und Dickel/Reinmüller (gegen Grundmann/Fox), die beide im entscheidenden fünften Satz den Kürzeren zogen. Andreas Schreitz konnte im Anschluss umgehend ausgleichen (3:1 gegen Dennis Haberle). Nach der Niederlage von Horst Geyer (0:3 gegen Björn Hampl) kämpfte Thomas Hartmann gegen Marcel Grundmann mit allen ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, doch am Ende hatte der Gästeakteur mit 11:9 im Entscheidungssatz die Nase vorn. Die weiteren Einzelbegegnungen von André Winkler (1:3 gegen Dirk Lüttich), Liam Dickel (2:3 gegen Wolfram Schubert) und René Reinmüller (1:3 gegen Tayler Fox) waren allesamt nicht weniger knapp, brachten den Gastgebern aber keine Zähler ein. Beim Stand von 2:7 eröffnete Andreas Schreitz den zweiten Durchgang mit der Partie gegen Björn Hampl. Auch hier waren alle Sätze eng umkämpft. Schließlich gewann der TGL-Akteur mit 3:1 und schraubte seine Einzelbilanz zum Abschluss der Vorrunde auf 18:2 Spiele. Am Gesamtergebnis von 3:9 konnten Horst Geyer (0:3 gegen Dennis Haberle) und Thomas Hartmann (0:3 gegen Dirk Lüttich) nichts mehr ändern. Für die Selbolder ist die Vorrunde nun beendet. Aktuell rangiert die Mannschaft auf Tabellenplatz drei, hat jedoch auf einige Mannschaften zwei Spiele Vorsprung, so dass hier eher noch der Rückfall auf Platz fünf droht. Dennoch ist man auf Seiten der sportlichen Leitung nicht unzufrieden, so Kapitän Matthias Leißner, zumal man selten in Bestbesetzung auflaufen konnte und gegen die Spitzenteams auch gut mithalten konnte.

 Zwei Herrenmannschaften vorne dabei

 02.12.2018 Für zwei Herrenmannschaften der Tischtennisabteilung der Turngemeinde Langenselbold (TGL) endete die Vorrunde überaus erfreulich. So belegt die siebte Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse den zweiten Tabellenplatz, trotz 1:9 Niederlage gegen den unangefochtenen Spitzenreiter SV Wolfgang. Stefan Titze konnte hier für die Gastgeber punkten. Mit einem 9:3 Erfolg beim TSV Höchst 2 verabschiedete sich die sechste Mannschaft in die Winterpause. Titze, St./Meininger, Wolfgang Deliaga (2), Joel Després, Björn Hoffmann (2), Markus Dickel, Stefan Titze und Stephan Meininger holten die Zähler. In einem engen Klassement ist das Team aufgrund des um ein Spiel besseren Spielverhältnisses auf Rang zwei. Die fünfte Mannschaft hätte die rote Laterne in der 1. Kreisklasse fast noch abgegeben, denn gegen den Tabellennachbarn TSC Freigericht 3 wäre auch mehr als ein 8:8 Unentschieden möglich gewesen. Birkelbach/Urban, Graupner/Morbitzer, Neumann/Herbert, Claus Neumann, Stefan Herbert, Manfred Birkelbach (2) und Jürgen Urban kämpften bis in die Verlängerung. Dennoch sind die Mannschaften auf den Plätzen acht bis zwölf alle nahezu auf Augenhöhe, so dass eine gute Rückrunde noch den Klassenerhalt bedeuten kann. Gar keine Probleme hatte die vierte Mannschaft in der Kreisliga mit dem Schlusslicht TFC Steinheim 3, welches nur mit vier Spielern angereist war. Daniel Titze, Heinz-Werner Binzel, Matthias Brückmann, Christopher Stein-Struck, Adrian Nitsch und Manfred Birkelbach waren beim 9:0 nicht allzu sehr gefordert. Wenig Mühe hatte die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksklasse im Heimspiel gegen den TTC Bernbach 2. Kruschel/Erb, Bock/Brückmann, Stefan Bock (2), Rainer Kruschel, Christian Erb, Matthias Brückmann, Robin Schwarz und Daniel Titze siegten 9:1. Auch die Damenteams der TGL hatten ihr letztes Vorrundenspiel in der 2. Kreisklasse. Dabei musste die erste Mannschaft ihr Spiel bei der SG Bruchköbel 2 leider kampflos hergeben, da kurzfristige Krankheitsausfälle nicht kompensiert werden konnten. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag die zweite Damenmannschaft bei der KSG Unterreichenbach 3. Immerhin dreimal konnten die Spielerinnen bis zum vierten und einmal bis zum fünften Satz Paroli bieten.

 Erfolgreiches Vorrundenende für TT-Nachwuchs

 Schülerteam ist Kreispokalsieger

02.12.2018 Mit zwei Kantersiegen haben die Jugend- und Schülerteams ihre Gegner in deren Halle besiegt. Melody Rohbanie, Marvin Rohbanie, Roman Wick und Simon Theodor Wick hatten den TTC Hain-Gründau in der Kreisliga der Jugendlichen beim 6:0 stets im Griff. Das gleiche gilt auch für die erste Schülermannschaft in der Kreisliga der Schüler. Hier siegten Roman Wick, Anthony Jankowski, Luis Runkel und Cora Leißner bei der SG Bruchköbel. Als Belohnung sprang das Team noch auf Tabellenplatz zwei zum Vorrundenabschluss. In der Kreisliga der C-Schüler, also der jüngsten Nachwuchsspieler, gewannen die Selbolder mit 6:4 beim TV Roßdorf und festigten Platz drei in der Tabelle. Cora Leißner (3), Luisa van Klev und Niclas Leißner (2) konnten sich in die Siegerliste eintragen. Das sportliche Highlight war jedoch die Kreispokalendrunde am Sonntagnachmittag in Bruchköbel. Alle drei Schülerteams hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Schlussendlich landeten alle drei Mannschaften auf dem Treppchen in ihren jeweiligen Spielklassen. In der Konkurrenz Kreisliga gelang der Titelgewinn in der Besetzung Anthony Jankowski, Luis Runkel und Cora Leißner. Die zweite Schülermannschaft wurde in der 2. Kreisklasse erst im Finale gestoppt und wurde mit Noah van Klev, Alexander Predojevic und Dajan Schmidtmann schließlich Zweiter. Leonie van Klev, Luisa van Klev und Niclas Leißner landeten bei den C-Schülern auf dem dritten Platz und konnten sich über die Bronzemedaille freuen.

Überraschende Niederlage für TGL

25.11.2018 Im vorletzten Spiel in der Vorrunde der Oberliga Hessen hatte das TGL-Team den Gießener SV zu Gast. Vom Papier her eine lösbare Aufgabe. Doch bereits die Doppel zeigten, dass die Gäste keineswegs als Punktelieferant angereist waren. Prause/Hartmann hatten Limbach/Maruk gut im Griff und legten vor. Doch sowohl Waltemode/Leißner (1:3 gegen Güll/Linnenkohl) als auch Schreitz/Winkler (2:3 gegen Buchenau/Preuss) hatten das Nachsehen. Christoph Waltemode egalisierte zwar schnell mit 3:1 gegen Jan Limbach, doch die Gießener blieben präsent. Christian Güll war mit 3:2 gegen Richard Prause erfolgreich. Anschließend glich Andreas Schreitz wieder aus (3:1 gegen Igor Maruk). Thomas Hartmann konnte sich gegen Dieter Buchenau nicht durchsetzen (1:3) und André Winkler (0:3 gegen Johannes Linnenkohl) und Matthias Leißner 0:3 gegen Samuel Preuss) waren ebenfalls unterlegen. Trotzdem konnte der Gastgeber durch die Siege von Christoph Waltemode (3:1 gegen Christian Güll), Richard Prause (3:1 gegen Jan Limbach) und Andreas Schreitz (3:1 gegen Dieter Buchenau) wieder ausgleichen. Spieler und Zuschauer witterten wieder Morgenluft in der TGL-Arena. Doch die Mittelhessen zeigten sich von ihrer besten Seite und zogen unaufhaltsam auf 9:6 davon. Thomas Hartmann (1:3 gegen Igor Maruk), André Winkler (1:3 gegen Samuel Preuss) und Matthias Leißner (0:3 gegen Johannes Linnenkohl) konnte die Niederlage nicht mehr abwenden. Nun hofft das Team auf einen positiven Vorrundenabschluss am nächsten Samstag, 01. Dezember um 19:00 Uhr gegen den TTC OE Bad Homburg 2 vor eigenem Publikum.

 Sieg und Niederlage für TGL-Damen

25.11.2018 Die beiden Damenmannschaften der Turngemeinde Langenselbold Abt. Tischtennis hatten am Freitagabend parallel ein Heimspiel in der 2. Kreisklasse auszutragen. Während die zweite Mannschaft gegen den TC Ulmbach eine 1:9 Niederlage kassierte, der Ehrenpunkt gelang Viktoriya Boneva, konnte sich die erste Mannschaft mit 7:3 gegen die TTG Biebergemünd 3 behaupten. Hier waren Melody Rohbanie (3), Silke Bohlen (2), Natascha Kreutzer und Gundula Brünner erfolgreich. Eine überraschende Pleite kassierte die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga beim TTC Büdingen-Lorbach. Beim 4:9 holten Brunner/Bock, Hahn, M./Hahn, O., Oliver Hahn und Christian Erb die Zähler für Selbold. Die dritte Herrenmannschaft konnte beim TV Oberrodenbach recht deutlich mit 9:3 beide Punkte entführen. Kruschel/Erb, Bock/Schwarz, Binzel, St./Brückmann sowie Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Steffen Binzel und Matthias Brückmann überzeugten im TGL-Dress. Leider konnte die vierte Mannschaft in der Kreisliga keine Mannschaft in Sollstärke stellen und musste daher die Partie bei der KG Wittgenborn 2 kampflos mit 0:9 abgeben. Mit einem ganz wichtigen 9:5 Sieg gegen den TTC Schöneck 3 hat die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse wieder etwas Anschluss gefunden und könnte mit einem weiteren Erfolg beim Tabellenvorletzten nächste Woche die „rote Laterne“ abgeben. Herbert/Graupner, Adrian Nitsch, Alexander Morbitzer (2), Stefan Herbert (2), Manfred Birkelbach (2) und Jürgen Urban zeigten eine gute Leistung. In der 2. Kreisklasse hat die sechste Mannschaft mit einem 4:1 beim PSV Hanau 2 die Pokalendrunde im Kreispokal erreicht. Stefan Herbert (2), Manfred Birkelbach und Wolfgang Deliaga machten den Einzug perfekt. Dafür blieb man im Verbandsspiel beim TV Oberrodenbach 4 mit 5:9 auf der Strecke. Deliaga/Dickel, Krebs/Meininger, Wolfgang Deliaga, Markus Dickel und Stephan Meininger spielten eine gute Partie. Keine Chance hatte die achte Mannschaft beim 0:9 in der 3. Kreisklasse beim TV Roßdorf 4. Dabei verlor Werner Schadt sein Einzel erst im fünften Satz mit 15:17. Auch die Nachwuchsabteilung hatte einen vollen Spielplan zu erfüllen. Das Jugendteam konnte die SG Bruchköbel 2 in der Kreisliga mit 6:3 bezwingen. Melody Rohbanie/Roman Wick, Marvin Rohbanie/Julia Crespo Vidal sowie Melody Rohbanie, Marvin Rohbanie und Roman Wick (2) konnten sich in die Siegerliste eintragen. Mit 5:5 trennte sich die erste Schülermannschaft in der Kreisliga von der TS Großauheim. Jankowski/Runkel, Anthony Jankowski (2), Luis Runkel und Lukas Nowak punkteten für die TGL. Eine herbe Niederlage kassierte die zweite Schülermannschaft in der 2. Kreisklasse mit 0:6 beim Nachbarn TTC Neuberg. Auch die zweite Begegnung am Wochenende ging deutlich verloren. Beim TFC Steinheim punkteten lediglich Kämmerer/Schmidtmann und Dajan Schmidtmann. Die Zwillinge van Klev retteten der dritten Schülermannschaft, die in der Kreisliga für C-Schüler antritt, beim 5:5 gegen die SG Bruchköbel wenigstens einen Punkt. Luisa war dreimal und Leonie zweimal im Einzel erfolgreich.

TG Langenselbold

Veranstaltungsinfos

Sa./So   25./26.05.2019  
KVR/KZR/KER Damen/Herren
Ausrichter: TGL
 
Sa.  

15.06.2019 ab 10:00

TGL-Vereinsmeisterschaften
Damen/Herren
 
Mo.   17.06.2019 ab 19:30 
TGL-Mitgliederversammlung
TGL-Spielersitzung
 
 Sa./So.   24./25.08.2019  
 MKK-Nachuchsturnier
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Bildergalerie

img-20170902-wa0009.jpg

Navigationspfad

Spielplan 1. Mannschaft


Oberliga Hessen

Saison 2018/2019

 
Tag       Datum       Uhrzeit        Gegner
             
 So.   13.01.2019   10:30   in TTC OE Bad Homburg 2
 So.   27.01.2019   12:30   in TTC RW 1921 Biebrich
 Sa.   09.02.2019   17:00   beim Gießener SV
 Sa.   16.02.2019   16:00   in TTC Elz
 So.   17.02.2019   14:00   gegen TV 1894 Braunfels
 Sa.   16.03.2019   18:00   in NSC Watzenborn-Steinberg
 So.   24.03.2019   14:00   gegen SVH 1945 Kassel
 So.   31.03.2019   14:00   beim TV 1880 Dreieichenhain
 So.   07.04.2019   14:00   gegen TuS 1884 Kriftel
 So.   14.04.2019   14:00   gegen TSV Besse

 

 

Spiellokal

TT-Arena der TGL

Käthe-Kollwitz-Schule
Ringstraße 55
63505 Langenselbold
Copyright © 2019 TG-Langenselbold. Template designed by olwebdesign.