Presseberichte 2018/19

Oberligist kommt auf Rang vier zum Saisonabschluss

14.04.2019 Am letzten Spieltag der Tischtennis-Oberliga durfte das TGL-Team zuhause gegen den bereits als Absteiger feststehenden TSV Besse antreten. Die Nordhessen mussten zudem noch auf vier Stammspieler verzichten und hatten Ersatzspieler aus drei Mannschaften von der Bezirksliga bis zur 1. Kreisklasse an Bord. Aber auch die TGL konnte nicht aus dem Vollen schöpfen, denn neben dem langzeitverletzten Horst Geyer war auch Richard Prause nicht verfügbar. An der Seite von Matthias Leißner im hinteren Paarkreuz, der den verhinderten Geyer in der Rückrunde bereits permanent ersetzte, kam noch Liam Dickel aus der zweiten Mannschaft (Bezirksoberliga) zu seinem zweiten Einsatz in der Rückrunde. In den Doppeln hatten Waltemode/Leißner ihre Gegner Pfaff/Lückemann nur in einem Satz nicht im Griff (3:1), während Schreitz/Winkler ihre Gegner (Lengemann/Junge) klar in drei Sätzen beherrschten. Auch Hartmann/Dickel begannen gut, konnten dann jedoch nicht mehr Schritt halten und verloren 1:3 gegen Beck/Wicke. Christoph Waltemode (3:0 gegen Peter Beck), Andreas Schreitz (3:0 gegen Sebastian Pfaff) und Thomas Hartmann (3:0 gegen Klaus Lückemann) zogen ihr Spiel durch und brachten die Selbolder auf 5:1 in Führung. Im mittleren Paarkreuz fand André Winkler gegen den stark aufspielenden Leon Wicke im letzten Satz kein Mittel und musste sich nach fünf Sätzen geschlagen geben. Die nächsten Partien waren dann wieder eine deutliche Angelegenheit zugunsten der Gastgeber. Nach den Siegen von Matthias Leißner (3:0 gegen Marcus Junge), Liam Dickel (3:0 gegen Dennis Lengemann) und Christoph Waltemode (3:0 gegen Sebastian Pfaff) stand es 8:2, ehe Andreas Schreitz mit einem 3:1 Erfolg über Peter Beck schließlich den Schlusspunkt zum 9:2 setzte. Am Ende der Saison kam die TGL sogar noch auf den vierten Tabellenplatz mit 21:19 Punkten und hat die Spielzeit damit planmäßig beendet. So zeigte sich auch Teamkapitän Matthias Leißner sichtlich zufrieden: „Trotz der manchmal engen Personalsituation darf das Saisonergebnis als positiv bewertet werden. Darauf lässt sich auf jeden Fall in der kommenden Oberliga-Saison aufbauen.“ Die besten TGL-Spieler in der Rückrunde waren Christoph Waltemode und Andreas Schreitz mit jeweils 17:3 Einzelsiegen. Auch Richard Prause (8:4) und Thomas Hartmann (9:10) haben die Erwartungen voll erfüllt. André Winkler (3:12) und Matthias Leißner (1:14) konnten ihr Können nicht immer ausspielen, dafür mussten sie auch oftmals im mittleren Paarkreuz aufschlagen. Spieler und Zuschauer haben sich am letzten Spieltag noch von Andreas Schreitz verabschieden müssen, der nach vielen Jahren bei der TGL eine neue Herausforderung sucht und den Verein in Richtung TuS Hornau, dem viertgrößten Stadtteil von Kelkheim im Taunus, verlassen wird. Ansonsten will die TGL den bestehenden Kader halten und punktuell ergänzen, um auch in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Oberliga spielen zu können.

  Alle TGL-Teams haben Spielklasse gesichert

14.04.2019 Obwohl es zeitweise für das eine oder andere Herrenteam sehr eng aussah, haben sich letztendlich doch alle Herrenmannschaften die Startberechtigung für die gleiche Spielklasse auch zur Saison 2019/2020 gesichert. Für die zweite Herrenmannschaft war die 1:9 Niederlage gegen den Meister TTG Biebergemünd in der Bezirksoberliga zu verschmerzen, denn auch sie war schon vor dem finalen Spieltag gerettet. Den Ehrenpunkt holte die Doppelpaarung Dickel/Reinmüller. Dafür kehrte die dritte Mannschaft mit einem glasklaren 9:0 Sieg von ihrer Partie beim TTC Bernbach 2 in der Bezirksklasse zurück. Rainer Kruschel, Christian Erb, Steffen Binzel, Matthias Brückmann, Daniel Titze und Robin Schwarz konnten damit ihren guten vierten Platz verteidigen. Spielfrei hatte die vierte Mannschaft. Sie landete in der Kreisliga auf dem neunten Platz. Die Mannschaften fünf bis sieben mussten zum Saisonfinale allesamt Niederlagen hinnehmen. Die fünfte Mannschaft kam dabei überraschend deutlich beim TSC Freigericht 3 in der 1. Kreisklasse mit 3:9 unter die Räder. Holger Schmidt, Stefan Herbert und Andreas Graupner konnten dies nicht verhindern. Mit dem elften Platz konnte das Saisonziel Klassenerhalt nach einer insgesamt starken Rückrunde bereits zuvor realisiert werden. In der 2. Kreisklasse konnte die sechste Mannschaft gegen den TSV Höchst 2 nur in den Einzeln überzeugen. Die Zähler von Andreas Graupner (2), Luca Wallow, Helmut Seifert, Markus Dickel und Björn Hoffmann reichten nur für sechs Siege (6:9). Mit dem erreichten vierten Tabellenrang konnte auch hier das Saisonziel eingefahren werden. Die besten Aufstiegsmöglichkeiten hatte die siebte Mannschaft in der 3. Kreisklasse. Doch die entscheidende Partie beim TTC Schöneck 4 ging mit 4:9 verloren. Stefan Meininger (2), Stefan Titze und Nico Troiano haben sich redlich bemüht, konnten die Doppelschwäche aber nicht ausgleichen. Da sich das Team in der 3. Kreisklasse sehr wohl fühlt, kommt wohl die Aufstiegsrelegation als Tabellendritter nicht in Frage.

 Zwei Damenteams für TGL am Start

14.04.2019 Auch in der Saison 2018/2019 waren wieder zwei Damenteams für die Abt. Tischtennis der Turngemeinde (TGL) in der 2. Kreisklasse aktiv. Im Saisonfinale spielte die erste Damenmannschaft 5:5 Unentschieden bei der TTG Biebergemünd 3 und festigte ihren dritten Platz. Kreutzer, N./Kreutzer, S., Natascha Kreutzer (3) und Sabine Kreutzer punkteten für die Gäste. Erfolgreichste Spielerin in der Rückrunde war Natascha Kreutzer, die bei 21 Spielen auf 18 Siege kam. Einen sehr guten Eindruck hinterließ zudem Viktoriya Boneva, die eine Bilanz von 10:4 vorweisen kann. Gut geschlagen hat sich die zweite Mannschaft, die gegen den Tabellenersten KSG Unterreichenbach 3 immerhin zu zwei Zählern (2:8) kam. Viktoriya Boneva, die auch in der zweiten Mannschaft mit 9:5 Spielen die beste Spielerin der Rückrunde war, und Tanja Dickel konnten sich hier in Szene setzen.

 Zwei Titel für TGL-Nachwuchsteams

14.04.2019 Durchweg vordere Platzierungen haben die Nachwuchsmannschaften der Tischtennisabteilung der Turngemeinde zum Saisonende erreicht. Die erste Jugendmannschaft besiegte in der Kreisliga den TTC Hain-Gründau mit 6:1. Rohbanie, Melody/Wick, Roman, Melody Rohbanie (2), Roman Wick, Simon Theodor Wick und Marvin Rohbanie gewannen ihre Spiele und bestätigten den dritten Platz in der Abschlusstabelle. Mit 15:1 Punkten feierte die zweite Jugendmannschaft (Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Julia Crespo Vidal, Alexander Predojevic) bereits letzte Woche den Gewinn der Meisterschaft in der 2. Kreisklasse 2. Luis Runkel, Anthony Jankowski, Lukas Nowak und Cora Leißner fertigten die SG Bruchköbel in der Kreisliga mit 6:0 ab und unterstrichen damit ihre zuletzt guten Leistungen mit dem Erreichen des dritten Platzes. Mit dem gleichen Ergebnis trumpfte auch die zweite Schülermannschaft in der 2. Kreisklasse nochmals auf. Noah van Klev, Nils Kämmerer, Janik Bretz und Dominic Vitan ließen gegen den TTC Lanzingen nichts anbrennen und machten mit 18:2 Punkten die Meisterschaft perfekt. Auf dem dritten Platz landete die dritte Schülermannschaft, die in der Kreisliga der C-Schüler startete. Leißner, C./Leißner, N., Cora Leißner (2) und Niclas Leißner (2) sicherten dem Team ein 5:5 Unentschieden bei der TSG Erlensee.

TGL unterliegt Kriftel im vorletzten Spiel

07.04.2019 Ohne Topspieler Richard Prause und den Langzeitverletzten Horst Geyer musste das TT-Regionalligateam der Turngemeinde Langenselbold (TGL) eine 5:9 Heimpleite gegen den TuS Kriftel hinnehmen. Im hinteren Paarkreuz schlugen Matthias Leißner und Liam Dickel auf. Das Eröffnungsdoppel Waltemode/Schreitz war gegen Schneider, Tobias/Grothe nach fünf Sätzen unterlegen. Hartmann/Dickel konnten gegen Schneider, Christian/Stockhofe nichts ausrichten, aber die Paarung Winkler/Leißner setzte sich gegen Latif/Voss in vier Sätzen durch. Anschließend war auf das vordere Paarkreuz mal wieder Verlass. Christoph Waltemode (3:1 gegen Tobias Schneider) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Christian Schneider) gaben die Richtung vor und brachten die Gastgeber mit 3:2 in Führung. Doch im mittleren Paarkreuz war nichts zu holen. Thomas Hartmann (1:3 gegen Markus Grothe) und André Winkler (0:3 gegen Mathias Stockhofe) gingen leer aus. Dabei sollte nicht unerwähnt bleiben, dass beide einen Tag zuvor noch bei den Hessischen Einzelmeisterschaften in der Klasse Herren A am Start waren. Im hinteren Paarkreuz konnten Matthias Leißner (0:3 gegen Ingo Voss) und Liam Dickel (1:3 gegen Usamah Latif) ihre guten Leistungen leider nicht in zählbare Punkte ummünzen, so dass die Gäste nach dem ersten Durchgang mit 6:3 vorne lagen. Der zweite Durchgang begann wie der erste: Christoph Waltemode (3:1 gegen Christian Schneider) und Andreas Schreitz (3:1 gegen Tobias Schneider) brachten die TGL wieder auf 5:6 heran. Doch die folgenden drei Partien gingen dann deutlich an den Tabellendritten aus dem Vordertaunus. Thomas Hartmann (0:3 gegen Mathias Stockhofe), André Winkler (0:3 gegen Markus Grothe) und Matthias Leißner (0:3 gegen Usamah Latif) konnten der Begegnung nicht mehr die entscheidende Wendung geben. Mit dem 5:9 bleibt die TGL im Mittelfeld der Tabelle hängen, während Kriftel noch Chancen auf Platz zwei am letzten Spieltag hat. Das letzte Saisonspiel für die Selbolder ist am kommenden Sonntag, 14. April um 14:00 Uhr gegen das Schlusslicht TSV Besse.

 TGL 7 vor Aufstieg in 2. Kreisklasse

07.04.2019 Mit einem Punkt Vorsprung belegt die siebte Herrenmannschaft der Turngemeinde Langenselbold (TGL) einen Spieltag vor Saisonende in der 3. Kreisklasse Gr. 2 den zweiten Platz, der zum direkten Aufstieg in die 2. Kreisklasse berechtigt. Gegen den TSV Niederissigheim 2 sprang vergangene Woche zwar nur ein 8:8 Unentschieden heraus, doch noch hat das Team alle Karten in der Hand. Denn am letzten Spieltag geht es zum Tabellendritten TTC Schöneck 4, und dort würde ein Unentschieden reichen. Im Heimspiel gegen den Bruchköbeler Stadtteil punkteten Joel Després, Björn Hoffmann, Stephan Meininger, Stefan Titze, Natascha Kreutzer, Nico Troiano (2) und das Doppel Després/Hoffmann. Eine herbe Niederlage hatte die achte Mannschaft in der 3. Kreisklasse Gr. 3 beim SC Ronneburg 2 zu beklagen. Lediglich Johannes Macht konnte sein Einzel beim 1:9 siegreich beenden. Gut in Form präsentierte sich die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse Gr. 2 gegen den TV Oberrodenbach 4. Graupner/Seifert, Schäfer/Wallow, Dickel, M./Hoffmann sowie Andreas Graupner, Konrad Schäfer (2), Helmut Seifert, Markus Dickel und Björn Hoffmann überzeugten beim 9:2 Erfolg. In der 1. Kreisklasse konnte die fünfte Mannschaft beim Tabellenersten TTV Gründau 4 wenig ausrichten. Stefan Herbert gelang beim 1:9 der Ehrenpunkt. Auch die vierte Mannschaft kam bei der KG Wittgenborn 2 nicht über ein 2:9 hinaus. Hoffmann/Nitsch und Björn Hoffmann holten die TGL-Zähler. Nicht an die Tische musste die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksklasse gegen den TV Oberrodenbach. Da die Gäste keine Mannschaft stellen konnten, gewannen die Selbolder kampflos mit 9:0. Einen Spieltag vor Saisonende hat auch die zweite Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga gesichert. Mit einem 9:2 Heimsieg gegen den Tabellenletzten TTG Büdingen-Lorbach sprang das Team sogar auf den siebten Platz. Dickel/Reinmüller, Hahn, M./Hahn, O., Kruschel/Bock, Liam Dickel, René Reinmüller (2), Markus Hahn, Rainer Kruschel und Stefan Bock hatten die Partie stets im Griff. Zwei enge Spiele absolvierten die Selbolder Damenteams in der 2. Kreisklasse. Ordentlich strecken musste sich die erste Damenmannschaft gegen die SG Bruchköbel 2, ehe der 6:4 Erfolg feststand. Kreutzer/Boneva, Natascha Kreutzer (2), Silke Bohlen und Viktoriya Boneva (2) entschieden die Partie zugunsten der Gründaustädter. Beim TC Ulmbach zog sich die zweite Damenmannschaft sehr gut aus der Affäre und musste sich am Ende nur mit 4:6 geschlagen geben. Viktoriya Boneva (2), Ulla Heuser und Susanne Wannek waren dem Punktgewinn sehr nah. Die erfolgsverwöhnten Nachwuchsakteure in der Tischtennisabteilung mussten kleine Dämpfer verschmerzen. Nur die zweite Jugendmannschaft konnte ihr Spiel in der 2. Kreisklasse gegen den TSV Höchst erfolgreich beenden. Emmerich/Schmidtmann, Crespo Vidal/Predojevic sowie Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Julia Crespo Vidal und Alexander Predojevic punkteten zum 6:2. Die erste Schülermannschaft war in der Kreisliga beim TS Großauheim mit 2:6 unterlegen. Nowak/Leißner, C. und Lukas Nowak waren erfolgreich. In der 2. Kreisklasse kam die zweite Schülermannschaft beim TSC Freigericht 2 mit 1:6 unter die Räder. Das Doppel Kämmerer/Vitan holte den einzigen Zähler. Auch die dritte Schülermannschaft musste in der Kreisliga der C-Schüler ihren Gegnern vom TTC Salmünster zum Sieg gratulieren. Die Punkte von Leißner, C./Leißner, N., Luisa van Klev und Leonie van Klev reichten nur zum 3:7.

TGL unterliegt Tabellenführer

24.03.2019 Gegen den bereits als Meister und Aufsteiger feststehenden SVH 1945 Kassel konnte Tischtennis-Oberligist TG Langenselbold zwar Nadelstiche setzen aber für den großen Wurf hat es leider nicht gereicht. Ohne die Stammspieler Richard Prause (geplante Abwesenheit), Horst Geyer (krankheitsbedingt abwesend) und André Winkler (berufsbedingt abwesend) geriet das Mannschaftsgefüge etwas durcheinander. Neben Routinier Matthias Leißner, der den Langzeitkranken Horst Geyer schon seit Wochen ersetzt, durften die Brüder Hahn an diesem Wochenende ran. Waltemode/Schreitz eröffneten gegen Hilgenberg, N./Weber mit Mühe nach fünf Sätzen zum 1:0. Für Hartmann/Leißner (0:3 gegen Bankosz/Schmidt) und Hahn, M./Hahn, O. (0:3 gegen Bierwirth/Hilgenberg, M.) gab es nichts zu holen. Christoph Waltemode konnte gegen Tom Schmidt umgehend egalisieren (3:1), während Andreas Schreitz gegen den Polen Michal Bankosz mit 0:3 das Nachsehen hatte. Thomas Hartmann konnte im Anschluss einen 1:2 Satzrückstand gegen Noah Weber noch drehen und glich zum 3:3 aus. Nach den Niederlagen von Matthias Leißner (1:3 gegen Niklas Hilgenberg), Markus Hahn (1:3 gegen Marco Hilgenberg) und Oliver Hahn (0:3 gegen Florian Bierwirth) ging jedoch die Pausenführung mit 6:3 an die Gäste. Für den weiteren Spielverlauf war dann entscheidend, dass von drei Fünf-Satz-Duellen nur eins an die Gastgeber ging. Christoph Waltemode musste sich im Spitzenspiel gegen Michal Bankosz mit 2:3 geschlagen geben. Andreas Schreitz hatte gegen Tom Schmidt im Entscheidungssatz eine Nasenlänge Vorsprung und Thomas Hartmann konnte dieses Mal einen 2:0 Satzvorsprung nicht ins Ziel retten, so dass es dann 4:8 aus Sicht der Selbolder stand. Nach der deutlichen 0:3 Niederlage von Matthias Leißner gegen Noah Weber war dann die Messe mit 4:9 gelesen. Wobei es in der Aufstellung schon perfekt hätte laufen müssen, dass hier Punkte möglich gewesen wären.

 Siebte Herrenmannschaft gewinnt beim Tabellenersten

24.03.2019 Einen starken Auftritt zeigte die siebte Herrenmannschaft der Turngemeinde Langenselbold Abt. Tischtennis (TGL) beim TV Bad Orb 5 in der 3. Kreisklasse. Den Selboldern spielte der Auftakt mit drei Doppelsiegen von Despés/Hoffmann, Krebs/Meininger und Titze, St./Kreutzer in die Karten. Joel Després, Björn Hoffmann, Stefan Titze (2) und Natascha Kreutzer (2) machten schließlich den 9:6 Erfolg perfekt. Im Gegensatz dazu konnte die sechste Mannschaft beim TV Lützelhausen 5 in der 2. Kreisklasse gar kein Doppel gewinnen. Wolfgang Deliaga, Luca Wallow, Helmut Seifert (2) und Nico Troiano (2) überzeugten zwar in den Einzeln, konnten aber die 6:9 Niederlage nicht verhindern. Grund zum Jubeln hatte dafür die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse beim TTC Schöneck 3, denn Alexander Morbitzer, Holger Schmidt, Stefan Herbert, Claus Neumann, Manfred Birkelbach und Jürgen Urban waren beim 9:0 Sieg nicht zu stoppen. Damit hat sich das Team mit einer starken Rückrundenleistung bisher auf den zehnten Tabellenplatz vorgespielt, der gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt wäre. In der Kreisliga konnte die vierte Herrenmannschaft in zwei Partien keine Akzente setzen und war sowohl gegen den TV Kesselstadt 2 (6:9) als auch bei der TTG Topspin Hanau 2 (3:9) unterlegen. Im Heimspiel waren Binzel, H.-W./Hoffmann, Heinz-Werner Binzel, Christopher Stein-Struck (2), Adrian Nitsch und Nico Troiano erfolgreich. In der Auswärtspartie konnten Robin Schwarz, Heinz-Werner Binzel und Christopher Stein-Struck ihre Einzel gewinnen. Die Höchststrafe in Form einer 0:9 Pleite musste die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse beim TTC Neuberg hinnehmen. Nur zwei Sätze waren den TGL-Akteuren vergönnt. Auch bei den Nachwuchsteams musste man nach etlichen Siegen nun Punktverluste beklagen. Die erste Jugendmannschaft blieb in der Kreisliga beim TTC Lieblos mit 3:6 auf der Strecke. Rohbanie, Melody/Wick, Roman, Melody Rohbanie und Simon Theodor Wick konnten punkten. Wenigstens einen Punkt konnte die zweite Jugendmannschaft in der 2. Kreisklasse beim TTC Bernbach mitnehmen. Emmerich/Schmidtmann, Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Julia Crespo Vidal und Alexander Predojevic glichen zum 5:5 aus. Siegreich beendete dafür die zweite Schülermannschaft das Wochenende. Mit 6:2 wurde der TTC Bernbach in der 2. Kreisklasse bezwungen. Van Klev, Noah/Kämmerer, Müller/Bretz, Noah van Klev (2) und Niklas Müller (2) waren hier die Matchwinner.

TGL mit einem Auswärtspunkt

17.03.2019 Mit nur einem Punkt aus dem Auswärtsauftritt beim NSC Watzenborn-Steinberg musste sich Selbolds Regionalligateam am Wochenende begnügen. Ohne ihre etatmäßige Nummer zwei, Richard Prause, der geplant abwesend war, und den schon seit längerer Zeit verletzungsbeding fehlenden Horst Geyer musste die Mannschaft um Matthias Leißner jedoch mit dem einen Punkt zufrieden sein. Neben dem Mannschaftsführer selbst kam noch Bodo Kribben zum Einsatz, der eigentlich auf Kreisebene für die vierte Mannschaft aufschlägt. Aus den Eröffnungsdoppeln konnten nur Waltemode/Schreitz ihre Partie erfolgreich gestalten (3:0 gegen Hartmann/Harnisch). Gleich nach den Doppeln lieferte sich das vordere Paarkreuz einen ganz engen Kampf. In beiden Fällen hatten die TGL-Athleten Christoph Waltemode (3:2 gegen Florian Müller) und Andreas Schreitz (3:2 gegen Fabian Moritz) die Nase knapp vorn. Die Niederlage von André Winkler (1:3 gegen Jan Hartmann) konnte Thomas Hartmann schnell egalisieren (3:2 gegen Stefan Harnisch). Doch das hintere Paarkreuz mit Matthias Leißner (1:3 gegen Dennis Grötzsch) und Bodo Kribben (0:3 gegen Jakob Armbrüster) musste sich geschlagen geben, so dass die Gastgeber den ersten Durchgang mit einer 5:4 Führung beenden konnten. Der Beginn des zweiten Durchgangs wirkte wie eine Kopie des ersten, denn wieder konnten Christoph Waltemode (3:2 gegen Fabian Müller) und Andreas Schreitz (3:2 Florian Müller) beide Spiele im Entscheidungssatz für die TGL verbuchen. Thomas Hartmann, der sich an diesem Abend in sehr guter Verfassung präsentierte, ließ ein 3:0 Sieg über Jan Hartmann folgen, während André Winkler gegen Stefan Harnisch mit 1:3 Sätzen den Kürzeren zog. Nach den Niederlagen von Matthias Leißner (0:3 gegen Jakob Armbrüster) und Bodo Kribben war aus der zwischenzeitlichen 7:5 Führung für die TGL auf einmal ein 7:8 Rückstand geworden. Christoph Waltemode und Andreas Schreitz konnten mit ihrem 3:1 Sieg über Fabian Moritz und Jakob Armbrüster jedoch einen Punkt mit dem 8:8 Unentschieden über die Ziellinie retten. Da die TGL sowohl mit den Entscheidungen ganz oben als auch ganz unten nichts zu tun haben wird, schmerzt der Punktverlust am Ende nicht allzu sehr.

 Spannung pur bei den TGL-Herrenteams

17.03.2019 Einige der Tischtennis-Herrenmannschaften der Turngemeinde Langenselbold (TGL) hatten am vergangenen Spieltag Einsätze mit Überlänge. Neben der ersten Mannschaft mussten auch die Teams zwei bis vier ins Abschlussdoppel, um die Spielentscheidung zu erzwingen. Die zweite Mannschaft konnte in der Bezirksoberliga nach über vier Stunden Spielzeit beim TTC Assenheim noch einen Punkt ergattern. Neben den vier Punkten aus den Doppeln durch Dickel, L./Reinmüller (2), Hahn, M./Hahn, O. und Erb/Bock konnten noch Markus Hahn, Oliver Hahn, Christian Erb sowie Stefan Bock im Einzel punkten. Einen Tag später reichte es im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den TSV Butzbach nicht für´s Weiterkommen. Markus Hahn und Oliver Hahn (2) waren nur im Einzel beim 3:4 erfolgreich. In der Bezirksklasse benötigte die dritte Herrenmannschaft gegen die TG Dörnigheim „nur“ dreieinhalb Stunden für den Punktgewinn zum 8:8. Kruschel/Erb (2), Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Robin Schwarz und Manfred Birkelbach konnten sich über ihre Spielgewinne freuen. Mit dem Schlussdoppel die Partie noch 9:7 gewonnen. Das gelang der vierten Mannschaft in der Kreisliga, ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, den TV Lützelhausen 3. Schwarz/Nitsch (2), Stein-Struck/Birkelbach, Robin Schwarz, Björn Hoffmann, Christopher Stein-Struck (2) und Adrian Nitsch (2) hatten Grund zum Feiern. Mit 6:9 musste sich die fünfte Mannschaft dem wesentlich besser platzierten TC Ulmbach 2 in der 1. Kreisklasse geschlagen geben. Urban/Dickel, Stefan Herbert, Claus Neumann, Jürgen Urban (2) und Markus Dickel holten die Zähler für Selbold. Ein deutliches Zeichen setzte die sechste Mannschaft gegen den TTC Bernbach 3 in der 2. Kreisklasse. Schäfer/Wallow, Deliaga/Hoffmann, Seifert/Troiano sowie Wolfgang Deliaga, Konrad Schäfer, Luca Wallow, Helmut Seifert, Björn Hoffmann und Nico Troiano überzeugten beim 9:2 Erfolg. Im Spiel der achten Mannschaft gegen den Nidderauer TTC 5 in der 3. Kreisklasse verdiente sich Nico Troiano Bestnoten. Er war mit zwei Einzelsiegen erfolgreichster Akteur beim 2:9 am Donnerstagabend. Einen Höhenflug hat die erste Damenmannschaft in der Rückrunde hingelegt und sich bis auf den dritten Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse vorgespielt. Am Wochenende kam ein weiterer Sieg hinzu. Gegen den TTC Lanzingen 3 stand am Ende ein 9:1 Erfolg in den Büchern. Kreutzer/Boneva, Natascha Kreutzer (3), Silke Bohlen, Cora Leißner (2) und Viktoriya Boneva (2) hatten die Partie stets im Griff. Einen überraschenden Punktgewinn holte die zweite Damenmannschaft in der gleichen Spielklasse beim TV Meerholz. Tanja Dickel (2), Hacer Özcan und Susanne Wannek (2) erkämpften sich ein 5:5 Unentschieden.

 Nachwuchsteams weiter ohne Konkurrenz

17.03.2019 Auch an diesem Spieltag konnten alle Tischtennis-Nachwuchsmannschaften ausnahmslos Siege einfahren. Die erste Jugendmannschaft besiegte den TV Lützelhausen in der Kreisliga mit 6:2. Wick, R./Rohbanie, Marvin, Melody Rohbanie, Roman Wick (2), Marvin Rohbanie und Max Linus Emmerich zeigten sich von ihrer besten Seite. Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Julia Crespo Vidal und Alexander Predojevic machten in der 2. Kreisklasse gegen die TG Mittel-Gründau kurzen Prozess und schickten die Gäste mit 6:0 nach Hause. Auch die Schülerteams waren nicht zu stoppen. In der Kreisliga siegte die erste Schülermannschaft mit 6:1 gegen den Nidderauer TTC. Runkel/Jankowski, Luis Runkel (2), Anthony Jankowski, Lukas Nowak und Cora Leißner punkteten am Tisch. Obwohl nicht in Bestbesetzung angetreten, überzeugte die zweite Schülermannschaft bei der TTG Biebergemünd in der 2. Kreisklasse. Durch die Siege von Leißner, N./Hauptstein, van Klev/van Klev, Niclas Leißner, Jonas Hauptstein, Luisa van Klev und Leonie van Klev triumphierte die Mannschaft mit 6:2. Auf wenig Gegenwehr traf die dritte Schülermannschaft in der Kreisliga der C-Schüler beim TV Bad Orb. Van Klev/van Klev, Niclas Leißner (3), Leonie van Klev (2), Luisa van Klev (2) und David Vonbirn (2) waren beim 10:0 nicht zu schlagen.

TT-Nachwuchsteams eine Klasse für sich

10.03.2018 Sämtliche Nachwuchsteams der Tischtennisabteilung der Turngemeinde Langenselbold (TGL) belegen zurzeit vordere Plätze in ihren Ligen. Die intensive Nachwuchsarbeit macht sich nun auch in den Ergebnissen bemerkbar und die Kids haben zudem noch jede Menge Spaß dabei. Die erste Jugendmannschaft hatte am Wochenende den TTC Lanzingen in der Kreisliga beim 6:1 jederzeit im Griff. Neben den Doppeln Rohbanie, Melody/Wick, Simon Theodor und Wick, Roman/Rohbanie, Marvin konnten Melody Rohbanie (2), Roman Wick und Simon Theodor Wick in den Einzeln punkten. Die zur Rückrunde neu gemeldete zweite Jugendmannschaft konnte den TV Großkrotzenburg in der 2. Kreisklasse sogar mit 6:0 nach Hause schicken. Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Niklas Müller und Alexander Predojevic waren in allen Belangen überlegen. Das Kreisligateam der Schüler feierte einen 6:2 Erfolg beim TV Meerholz. Luis Runkel und Anthony Jankowski waren nicht zu schlagen. Beide gewannen ihr Doppel und steuerten jeweils zwei Einzelpunkte bei. Auch Lukas Nowak war im Einzel noch siegreich. Das zweite Schülerteam überrollte den TV Meerholz 3 in der 2. Kreisklasse mit 6:1. Noah van Klev (2), Nils Kämmerer, Dominic Vitan sowie die Doppel van Klev/Kämmerer und Bretz/Vitan konnten sich in die Siegerliste eintragen. Kein einziges Spiel gab die dritte Schülermannschaft in der Kreisliga der C-Schüler bei der SG Bruchköbel ab. Cora Leißner, Niclas Leißner, Luisa van Klev und Leonie van Klev gewannen beide Doppel und alle Spieler jeweils zwei Einzel zum 10:0 Erfolg. Ihren ersten Saisonsieg konnte die achte Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse gegen den TV Meerholz 3 einfahren. Troiano/Schadt, Wannek/Reinbott, Nico Troiano (2), Werner Schadt, Johannes Macht, Peter Wannek, Gerhard Schwarz und Martin Reinbott triumphierten mit 9:4. In der 1. Kreisklasse konnte sich die fünfte Mannschaft gegen den TV Oberrodenbach 2 leider nicht belohnen. Denn trotz guter Leistung ging die Partie am Ende mit 6:9 verloren. Bis dahin punkteten Herbert/Graupner, Deliaga/Dickel, Stefan Herbert, Andreas Graupner und Jürgen Urban (2). Auch die beiden Herrenteams auf Bezirksebene waren im Einsatz. Dabei hatte die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse beim TV Wächtersbach leichtes Spiel, da die Gastgeber nur vier Spieler aufbieten konnten. Kruschel/Bock, Titze, D./Stein-Struck, Rainer Kruschel (2), Stefan Bock, Steffen Binzel, Daniel Titze, Adrian Nitsch und Christopher Stein-Struck hatten beim 9:1 keine Probleme. Einen vermeidbaren Punktverlust musste die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten TTV Gründau hinnehmen. Es mussten kurzfristig drei Stammspieler ersetzt werden. Leißner/Kruschel, Matthias Leißner (2), Oliver Hahn, Rainer Kruschel (2), Stefan Bock und das Doppel Hahn, M./Hahn, O. sicherten wenigstens noch das 8:8 Unentschieden.

TG Langenselbold

Veranstaltungsinfos

Sa. 12.10.2019 10:00 Uhr  
Ortsentscheid mini-Meisterschaften  
       
       
       
       

 

 

Bildergalerie

tgl-vm-doppel.jpg

Navigationspfad

Spielplan 1. Mannschaft


Oberliga Hessen

Saison 2019/2020

Vorrunde

 
Tag       Datum       Uhrzeit        Gegner
             
 Sa.   19.10.2019   19:00   gegen Gießener SV
 Sa.   26.10.2019   18:00   beim TSV 1907 Allendorf/Lumda
 So.   17.11.2019   14:00   gegen TTC RW 1921 Biebrich
 Sa.   23.11.2019   13:00   beim TV 1894 Braunfels
 So.   24.11.2019   14:00   gegen TTV 1951/66 Stadtallendorf
 Sa.   07.12.2019   19:00   gegen TuS 1884 Kriftel

 

Spiellokal

TT-Arena der TGL

Käthe-Kollwitz-Schule
Ringstraße 55
63505 Langenselbold
Copyright © 2019 TG-Langenselbold. Template designed by olwebdesign.